4 months ago
Windhundprinzip?

 

Das Windhundprinzip in der Personalvermittlungsbranche ist, wenn mehrere Personalagenturen von einem Arbeitgeber mit dem gleichen Personalsuchauftrag betraut werden.

Nur eine Personalagentur kann am Ende des Vermittlungsprozesses das Vermittlungshonorar für den entstandenen Recruiting- und Researchaufwand erhalten. Alle anderen beteiligten Personalagenturen gehen leer aus und haben umsonst gearbeitet.

Eine Agentur, die sich einem Windhundprinzip anschließt kennt das Risiko genau und wird u.a. aus ökonomischen Erwägungen gezwungen sein, den Aufwand sehr in Grenzen zu halten. Das bedeutet, dass viele notwendige und wichtige Planungs-, Recruiting- und Researchmaßnahmen nicht oder nur halbherzig angegangen werden, weil stets die offensichtliche Gefahr droht, zu den Agenturen zu gehören, die den Personalsuchauftrag storniert bekommen und damit leer ausgehen. Für Arbeitgeber mag das auf den ersten Blick komfortabel sein, beim genaueren Hinsehen ist es das aber ganz und gar nicht. Hier stellt sich automatisch für alle Beteiligten die Frage, wer profitiert hier eigentlich? Die richtige Antwort lautet: Niemand

Warum?

Der Personalsuchauftraggeber hat die Nachteile,

  1. dass er mit mehreren Ansprechpartnern von Personalagenturen kommunizieren muss. Sich stets dokumentieren muss, mit wem was wann besprochen wurde und von wem welcher Kandidatenvorschlag kam.
  2. dass bis zur Besetzung der Vakanz viel mehr Zeit als nötig vergeht, weil alle Personalagenturen lediglich auf "Sparflamme" arbeiten, immer mit der Angst im Nacken, man geht leer aus
  3. dass er regelmäßig beteiligte Agenturen enttäuschen muss, weil sie leer ausgehen, das frustriert jedes Mal mehr
  4. sich Abstimmungsprobleme hinsichtlich Stellendetails häufen, nicht die Zeit für Optimierungen da ist, ...
  5. dass er damit zu rechnen hat, auch wniger passende Kandidaten vorgeschlagen zu bekommen, weil der Erfolgsdruck auf der Personalagenturseite stetig wächst

Die Personalvermittlungsagentur hat die Nachteile,

  1. dass regelmäßig eine andere der Agenturen den Lohn für die Arbeit erhält
  2. dass die Personalsuchaufträge mit klarer Beauftragung und Honorierung vorrangig bearbeitet werden müssen
  3. dass Einsatzfreude, Motivation und Konzentrationsfähigkeit in der Auftragsbearbeitung bei "Winhundprinzip-Personalsuchaufträgen" mangelhaft sein müssen
  4. dass die Frustration im Recruiting- und Researchteam stetig steigt

 

Die ganze Sache wird noch drastischer, wenn

der Arbeitgeber selbst einen Mitarbeiter gefunden hat oder den Auftrag aus anderen Gründen storniert und somit an alle Agenturen eine Stornoinfo sendet. Dann gehen alle Personalagenturen leer aus und bleiben auf ihren Kosten sitzen. Das ist wirtschaftlicher Selbstmord.

Im Ergebnis bedeutet dies häufig, dass alle beteiligten Personalagenturen sich nicht voll und ganz auf die erfolgreiche Besetzung konzentrieren können, denn am Ende das Tages arbeiten bei jeder Personalagentur Menschen und denen kann man schlecht sagen, "... tolle Arbeit, aber Entlohnung gibt es keine, weil der Kunde zwischenzeitlich storniert hat ..."

..."

11 months ago
Referenzen / Kunden?

 

Aufgrund der sehr diskreten und vertraulichen Arbeitsweise stellen wir lediglich im konkreten Einzelfall Referenzen zur Verfügung.

11 months ago
Lösungsbeispiele Fachkräftemangel?

 

Um dem Fachkräftemangel beizukommen gibt es vielfältige Möglichkeiten. Hier 2 Beispiele: Sie können Ihre betriebliche Recruitingabteilung weiter aufbauen und somit die notwendigen Ressourcen schaffen, um die gestiegenen Recruitinganforderung zu bewältigen. Wenn Ihnen das zu lange dauert oder Sie aus anderen Gründen das nicht planen, suchen Sie sich 2-3 erfahrene Vermittlungsagenturen und sprechen Sie mit denen Ihre Recruitingvorhaben durch. Lassen Sie sich dann Angebote machen und wählen Sie die Agentur Ihres Vertrauens aus.

11 months ago
Einwände, Bedenken, Vorurteile?

 

Unsere Welt ist voll davon. Jeder Mensch hat individuelle Erfahrungen und Erkenntnisse gesammelt, die ihn in seinen Entscheidungen beeinflussen. Manchmal positiv, häufig negativ. Einwände, Bedenken und Vorurteile helfen manchmal, sich nicht allzu voreilig zu entscheiden. Häufig sind sie aber verantwortlich für schlechte Entscheidungen durch mangelndes Hinterfragen, durch fehlendes Reflektieren, durch unvollständiges Wissen. In der Personalauswahl werden immer wieder unvermeidbare Fehler gemacht, die häufig dazu führen, dass Personalentscheider entweder immer unsicherer werden und sich spät oder gar nicht entscheiden können oder sie warten auf das berühmte "karrierte Maiglöckchen". Beides führt zur Lähmung des notwendigen schnellen und entscheidungsfreudigen betrieblichen Einstellungsprozess. Isaac Asimov, russisch-amerikanischer Wissenschaftler & Science-Fiction-Schriftsteller (†) hat dazu folgende Meinung: Deine Annahmen sind deine Fenster zur Welt. Reinige sie ab und zu oder es wird kein Licht hereinkommen!

11 months ago
4-Augenprinzip?

 

Sie als Arbeitgeber haben am Ende immer die oft schwierige Entscheidung zu treffen, wen Sie einstellen und wen nicht. An dieser Stelle einen erfahren Arbeitsmarktexperten zur Seite zu haben, erleichtert die Entscheidung oft erheblich. Dies reduziert Fehlentscheidungen und Fehlbesetzungen.

11 months ago
Kompetenz / Expertise?

 

Seit 1994 machen wir nichts anderes als Vermittlung. Wir arbeiten strukturiert nach bewährten Methoden und optimieren dies ständig.

11 months ago
Online Bewerberprofile?

 

Sind dazu gedacht, Ihnen als Arbeitgeber die Möglichkeit zu verschaffen, sich direkt auf Kandidatenprofile hin zu melden. Wir klären dann für Sie ab, ob der Kandidat oder die Kandidatin tatsächlich noch verfügbar bzw. wechselmotiviert ist.

11 months ago
Warum Goerk und Fliegner Personakmanagement?

 

Wenn Sie eine oder mehrere Vakanzen besetzen möchten und diese Recruitingarbeit von einem Arbeitsmarktexperten erledigen lassen wollen, sind wir gern Ihr Ansprechpartner.

11 months ago
Vorteile?

 

Sie haben viele Vorteile in der Recruitingzusammenarbeit mit einer professionellen Agentur. Einige Beispiele:
Sie nutzen aktuellste Arbeitsmarkterfahrung
Sie erhalten Feedbacks zum Arbeitsmarkt
Sie arbeiten mit einem Spezialisten zusammen, der nichts Anderes als Recruiting macht
Sie outsourcen temporär einen Teil der Personalbeschaffung
Sie investieren in die Stellenbesetzung, nicht in Stellenanzeigen
Die Personalbeschaffung wird planbar
Sie profitieren vom 4-Augenprinzip

11 months ago
Warum Netzwerken?

 

In der aktuell für viele Arbeitgeber schwierigen Arbeitsmarktsituation, die Vakanzen sach- und fachgerecht und natürlich zeitnah zu besetzen, ist ein Netzwerken sowohl für Arbeitgeber untereinander als auch Arbeitgeber mit Personalagenturen ein weiterer wichtiger Personalbeschaffungsweg. Vorbehalte und Bedenken sollten überwunden werden.

11 months ago
Rekrutierung von Kandidaten?

 

Ist die komplexe und individuelle Suche nach dem richtigen Kandidaten bzw. der richtigen Kandidatin für die Vakanz.

11 months ago
Direktansprache?

 

Gehört zur täglichen Arbeit einer professionellen Agentur. Wir sind häufig erst mit dieser Methode erfolgreich. Wenn Sie uns einen Personalsuchauftrag erteilen, sind alle typischen Recruitingwege, also auch die Direktansprache inbegriffen.

11 months ago
Datenschutz?

 

Wir halten die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen ein.

11 months ago
Vermittlungsarten?

 

Grundsätzlich unterscheiden wir die stellenorienierte und die personenorientierte Vermittlunsart. Das bedeutet, dass wir regelmäßig von Arbeitgebern mit der Kandidatensuche für eine bestimmte Vakanz beauftragt werden. Dies ist unser Kerngeschäft. Daneben wenden sich wechselwillige Kandidaten und Kandidatinnen an uns, welche mit einem professionellen Vermitllungspartner die nächste Position erreichen möchten. Häufig beauftragen uns Kandidaten mit der Positionssuche, weil sie beruflich sehr eingespannt oder einfach den ganzen Arbeitsmarkt abdecken wollen, also auch den sogenannten verdeckten Arbeitsmarkt.

11 months ago
Wieso Personalvermittler statt Print oder Online?

 

Man kann selbstverständlich Print- und Online-Anzeigen schalten und vielleicht findet man den passenden Kandidaten für die Vakanz. Doch wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit? Für Bewerbungen aus diesen Quellen muss der Bewerber diese Anzeige finden und gelesen haben. Doch wer liest aktiv und systematisch Print- und Online-Anzeigen? Er herrscht ein Überangebot an Stellenpublizierungsquellen! Menschen, die sich weiterentwickeln wollen, die, die momentan nicht aktiv suchen, lesen diese oft nicht oder finden Sie nicht. Im schlechtesten Fall schaltet man eine kostenintensive Anzeige und kein Einziger bewirbt sich auf die Vakanz. Das Geld ist weg. Sinnbildlich gesprochen sind Print- und Online-Anzeigen ähnlich wie Glücksspiele. Wenn man jemanden findet, "gewinnt" man. Wenn nicht, "verliert" man.

11 months ago
Wieso eine Personalagentur?

 

Welche Recruitingstrategie ist die richtige? In welchen Kanälen soll man als Arbeitgeber das Stellenangebot publizieren? Wo werden die richtigen potentiellen Bewerber und Bewerberinnen angesprochen? Wie erreicht man auch die aktuell gerade nicht Suchenden? Darum müssen Sie sich keine Gedanken machen, wenn Sie uns beauftragen Wir schlagen Ihnen passende Kandidaten vor und Sie müssen sich nur noch für einen oder eine vorgeschlagene/n Kandidaten/in entscheiden. Sie sparen Zeit & Aufwand, entlasten Ihr Team und haben einen persönlichen Arbeitsmarktexperten an der Seite, der nicht nur schon langjährig im Recruiting aktiv ist und sich somit bestens in der Ansprache und Vorauswahl geeigneter Kandidaten (m/w) auskennt, sondern auch wichtige Impulse für die Stellenbesetzung und Feedbacks vom Arbeitsmarkt geben kann. Wie ist der Ablauf? Sie erteilen uns den Auftrag und zusammen klären wir detailliert die Stellen- und Kandidatenanforderungen ab. Danach beginnt der individuelle und strukturierte Recruitingprozess. Wir recherchieren, sprechen aktiv Kandidaten bzw. Kandidatinnen an und filtern die geeigneten durch mehrfach Analyseschritte und Interviews heraus. Wann? Sie finden keinen passenden Kandidaten, haben alles versucht, haben nicht die benötigten Ressourcen, möchten eine Position diskret neu besetzen, weil der Stelleninhaber (m/w) noch beschäftigt ist? Dann sind Sie bei einem professionellen Arbeitsmarktexperten in besten Händen.
Wieso finde ich keinen passenden Kandidaten? Die Personalbeschaffung hat sich den letzten Jahren stark verändert. Es ist wesentlich komplexer, komplizierter und unübersichtlicher geworden. Es gibt unendlich viele Publizierungskänale, Socialmediathemen und einen immer mehr in Erscheinung tretenden Fachkräftemangel. Wir sind spezialisiert Bewerber zu finden und zu kontaktieren. Sicherlich finden wir auch Ihren neuen Mitarbeiter oder Ihre neue Mitarbeiterin!

11 months ago
Win-Win-Prinzip?

 

Win-Win-Situation für alle Beteiligten bedeutet: Für den Arbeitgeber, dass Sie sich auf Ihre Kernkompetenz und Ihre bestehende Mannschaft konzentrieren können. Sie vermeiden unnötige Vorstellungsgespräche und Verhandlungen, weil Sie durch unsere Vorselektion optimal informiert sind. Z. B. sind die präsentierten Kandidaten (m/w) mit Ihrem Gehaltsbudget einverstanden. Sie kaufen sich temporär Recruitingkompetenz ein. Sie investieren in die Gewinnung von Mitarbeitern, nicht in Stellenanzeigen. Für den Arbeitnehmer, dass Sie über den Arbeitgeber, die Position und die Rahmenbedingen bestens Bescheid wissen und somit Fehlgriffe weitestgehend vermieden werden.

11 months ago
Honorare/Preise?

 

Wir bieten neben individuellen Honorarmodellen auch gängige marktgerechte Modelle wie Erfolgsbasis, Drittelung, 50/50-Regel an. Wenn Sie bestimmte oder größere Personalbeschaffungsprojekte planen, nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt auf, wir stimmen mit Ihnen das passende Honorarmodell ab. Details auf Anfrage

11 months ago
Personalberater /-vermittler - gleich hohe Kosten?

 

Personalagenturen, die sind doch im Vergleich anderer Recruitinginstrumente kostenintensiv oder etwa nicht? Auf dem ersten Blick könnte man das annehmen. Wenn man sich allerdings ernsthaft mit Personalbeschaffungsprozessen und -varianten auseinandersetzt und diese vergleicht, ist es nicht selten so, dass der Weg über eine professionelle Agentur nicht nur kostengünstiger und auch schneller ist, sondern der einzige Weg, der erfolgreich ist. Arbeitgeber stehen immer wieder vor dem Problem, sich für den richtigen Personalbeschaffungsweg entscheiden zu müssen. Da ist schon häufig ein Ansatzfehler. Jede Personalbeschaffung ist individuell, wird aber dennoch häufig stereotyp abgewickelt. Es werden Anzeigen in Print- oder/und Onlinejobbörsen geschaltet und die Hoffnung beginnt. Häufig vergeht so wertvolle Zeit, die Vakanz bleibt länger unbesetzt, der Betriebsfrieden leidet, die Vakanz muss häufig erneut publiziert werden! Es summieren sich die Publizierungskosten mit den Kosten der unbesetzten Vakanz und den allgemeinen Personalrecruitungkosten, sodass hier sehr schnell hoher Arbeitsaufwand und unnötige, häufig auch nicht kalkulierbare, Mehrkosten entstehen. Nicht nur das, auch die meisten Publizierungskanäle, egal ob Print oder Online verursachen Kosten für das bloße veröffentlichen. Dabei ist ungewiss, ob sich ein geeigneter Kandidat bewirbt. Eine professionelle Personalrecruitingagentur ist spezialisiert auf die Recruitingarbeit und arbeitet nach bewährten und strukturierten Recruitingprozessen und richtet diese permanent an den Recruitingerfolg aus. Diese Spezialisten machen nichts Anderes, sind somit hochprofessionell und ziel- sowie ergebnisorientiert. Dazu kommt, dass das Investment eben nicht in das Publizieren, sondern in die echte Mitarbeiterbeschaffung, also die erfolgreiche Einstellung und die Besetzung der Vakanz erfolgt.

11 months ago
Honorar-Variante erfolgsorientiert?

 

Die Vergütung ist auf Erfolgsbasis, das bedeutet, dass die vereinbarte Zahlung des verbindlichen Auftrages nach Arbeitsvertragsverschluss fällig ist. Falls  Sie den Auftrag stornieren, werden 50% des vereinbarten Honorars als Aufwandentschädigung fällig. Bei Mitarbeiterprofilveränderungen im laufenden Vermittlungsprozess, welche eine neue Suche auslösen, werden 50% des vereinbarten Honorars sofort fällig. Die restlichen 50 % werden bei Arbeitsvertragsschluss gemäß dem neuen Profil bezahlt. Das bedeutet für Sie, Sie haben einen neuen Mitarbeiter.

11 months ago
Honorar-Variante 50/50?

 

Bei der Honorar-Variante 50/50 zahlen Sie  50 % bei Auftragserteilung, das heißt, dass Sie uns verbindlich den Auftrag erteilt haben, für Ihre Vakanz zu suchen und die anderen 50%, nachdem der Arbeitsvertrag unterschreiben ist. Das bedeutet, Sie haben einen neuen Mitarbeiter.

11 months ago
Honorar-Variante Drittel?

 

Bei der Honorar-Variante Drittel zahlen Sie 1/3 bei Auftragserteilung, das heißt, dass Sie uns verbindlich den Auftrag erteilt haben, für Ihre Vakanz zu suchen. Ein weiteres Drittel zahlen Sie nach dem Erstvorschlag. Der Erstvorschlag ist der erste Kandidat, der von uns bei Ihnen vorgeschlagen wird. Das letzte Drittel wird bei Arbeitsvertragsabschluss bezahlt. Das bedeutet, Sie haben einen neuen Mitarbeiter.

11 months ago
Garantie?

 

Endet das neue Arbeitsverhältnis zwischen Ihnen und unseren vermittelten Kandidaten innerhalb der ersten drei Monate, vermitteln wir Ihnen einmalig kostenfrei einen Ersatz aus dem Nachrückerpool. Der Nachrückerpool besteht aus recherchierten und/oder vorgeschlagenen, aber nicht weiter berücksichtigten Kandidaten. Somit besteht grundsätzlich die Möglichkeit, ohne zusätzliche Kosten die Vakanz erneut qualifiziert zu besetzen.

11 months ago
Vermittlungsprozess/-ablauf?

 

Der vollständige Vermittlungsprozess gliedert sich in folgende Phasen: Aufnahme von Stellen- und Kandidatenanforderungen, Suchwegplanung, Researchprozessplanung, Abarbeiten der Suchwege, Abarbeiten der standardisierten und individuellen Researchmodule, 1. und 2. ABC-Analyse, erstes und zweites Interview, Erstellung eines Kandidatenkurzprofils, Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen, Vorschlag beim Arbeitgeber, Begeleitung des betriebsinternen Auswahl- und Einstellungsprozesses inkl. Arbeitsvertragsschließung, Rechnungslegung.

11 months ago
Stellenpublizierung / Kosten?

 

Die Stellenpublizierung in verschiedenen Publizierungsquellen ist immer ohne Kosten verbunden. Mit dem vor dem Personalsuchauftrag definierten Honorar sind alle Kosten abgedeckt.