Unsere Welt ist voll davon. Jeder Mensch hat individuelle Erfahrungen und Erkenntnisse gesammelt, die ihn in seinen Entscheidungen beeinflussen. Manchmal positiv, häufig negativ. Einwände, Bedenken und Vorurteile helfen manchmal, sich nicht allzu voreilig zu entscheiden. Häufig sind sie aber verantwortlich für schlechte Entscheidungen durch mangelndes Hinterfragen, durch fehlendes Reflektieren, durch unvollständiges Wissen. In der Personalauswahl werden immer wieder unvermeidbare Fehler gemacht, die häufig dazu führen, dass Personalentscheider entweder immer unsicherer werden und sich spät oder gar nicht entscheiden können oder sie warten auf das berühmte "karrierte Maiglöckchen". Beides führt zur Lähmung des notwendigen schnellen und entscheidungsfreudigen betrieblichen Einstellungsprozess. Isaac Asimov, russisch-amerikanischer Wissenschaftler & Science-Fiction-Schriftsteller (†) hat dazu folgende Meinung: Deine Annahmen sind deine Fenster zur Welt. Reinige sie ab und zu oder es wird kein Licht hereinkommen!