Man kann selbstverständlich Print- und Online-Anzeigen schalten und vielleicht findet man den passenden Kandidaten für die Vakanz. Doch wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit? Für Bewerbungen aus diesen Quellen muss der Bewerber diese Anzeige finden und gelesen haben. Doch wer liest aktiv und systematisch Print- und Online-Anzeigen? Er herrscht ein Überangebot an Stellenpublizierungsquellen! Menschen, die sich weiterentwickeln wollen, die, die momentan nicht aktiv suchen, lesen diese oft nicht oder finden Sie nicht. Im schlechtesten Fall schaltet man eine kostenintensive Anzeige und kein Einziger bewirbt sich auf die Vakanz. Das Geld ist weg. Sinnbildlich gesprochen sind Print- und Online-Anzeigen ähnlich wie Glücksspiele. Wenn man jemanden findet, "gewinnt" man. Wenn nicht, "verliert" man.